Zum Hauptinhalt springen

Vom Bullenschädel zum Kunstobjekt

Horns & Soul

Die Künstlerin Nicole Hahne prägt mit ihren aus Bullenschädeln gefertigten Objekten das Interieur im THE ASH.

Im Süden der USA kennt man den Anblick eines Bullenschädels an der Wand. Dort gilt der gebleichte Schädel traditionell als Wandschmuck, nicht ganz unähnlich den hiesigen Hirschgeweihen. Ist jedoch das Geweih eine Trophäe, so drückt sich im Rinderschädel vor allem der Respekt vor dem prachtvollen Tier aus, das einen nährt und dessen Aufzucht die Landschaft prägt.

An diese Tradition knüpft Künstlerin Nicole Hahne an, jedoch verleiht sie dem übertragenen Respekt ihren zeitgenössischen Ausdruck und formt so alte Wertschätzung zu neuem Designobjekt um. Hahne macht mit ihren aufwändig bearbeiten Original-Schädeln so immer auch die Seele sichtbar – „Soul“ – und eben nicht nur die „Horns“. Jedes ihrer Objekt folgt dabei einer anderen Inspiration, das nächste Stück folgt stets einem neuen kreativen Impuls. Jeder Bullenschädel wird so zum Unikat, wobei Nicole Hahne mit ganz unterschiedlichen Materialien wie Gold, Leder, Silber und Schmucksteinen arbeitet und sich so eine überraschende Vielfalt bewahrt.

Beim nächsten Besuch im THE ASH sollte man dem Bullenschädel an der Wand also ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken. Er ist schließlich ein Einzelstück, das man nur dort findet und der damit das Interieur im THE ASH zum Unikat macht.

Mehr über „Horns & Soul“ erfahren Sie auf der Website der Künstlerin.


News

After Work

Die 2te Runde naht!

Am 07.03. steigen im The ASH Düsseldorf und im The ASH in Essen brandheiße After-Work-Partys der besonderen Art.

mehr
The ASH

...Und auch The ASH Frankfurt rückt näher

mehr
The ASH Konzeptstudie

NEUE SYNERGIEN UND EFFIZIENTE FLÄCHENNUTZUNG

In Zeiten rarer Grundflächen denkt The ASH bereits kreativ in die Zukunft. Im Zuge der Überlegungen einer möglichst effektiven Nutzung...

mehr
Alle News im Überblick