Zum Hauptinhalt springen

The ASH Hygiene-Konzept

Die Corona-Pandemie hat unser Leben, aber auch unser Restaurant-Geschäft, auf den Kopf gestellt.
Gerne teilen wir mit Euch unsere internen Standardanpassungen, die uns dabei helfen die Verbreitung der Pandemie in unseren Restaurants einzudämmen.

Unsere Tage starten und enden mit internen Audits, die sich nach den staatlichen HACCP-Vorschriften richten, dann aber noch einmal freiwillig strenger für unsere Marken standardisiert wurden.

Bei den täglichen Kontrollen werden unter anderem folgende Bereiche überprüft:

  • Temperaturkontrollen aller Kühlhäuser und Kühlschubladen
  • Sichtung verderblicher Lebensmittel (MHD-Check)
  • Check von Hygiene- und Reinigungslisten
  • Generelle Sauberkeit des Front-of-House (Restaurant) und Back-of-House (Küche und Kühlhäuser/Lagerräume)

Bei Lieferungen dürfen unsere Räume durch Dritte erst betreten werden, wenn diese sich vor unseren Augen ausreichend desinfiziert haben und dies dokumentiert wurde. Das Tragen einer medizischen/ FFP2-Maske, ist hierbei obligatorisch.

Zusätzlich zu den oben genannten Bereichen, haben wir im Zuge der Pandemie-Bekämpfung unter anderem noch folgende Bereiche hinzugenommen:

  • Dokumentation der Hand-Hygiene
  • Nicht nur Reinigung, sondern Desinfektion von Getränke- und Speisekarten nach jedem Gast
  • Ausreichend und vollständige Hygiene-Stationen (Desinfektion) im Back- und Front-of-House
  • Wahrung der Mindestabstände durch unsere Crew und Trennwände
  • Toiletten-Checks im 30-Minuten-Takt
  • Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung für Gäste (bis zum Tisch) und unserer Crew (immer)
  • Regelmäßige Desinfektion von Ansteckungsmöglichkeiten, wie Türklinken, Handläufen usw.

Hinzu kommt, dass jeder Gast bei Ankunft durch unsere Crew auf 3G (geimpft, genesen, getestet) gecheckt wird. Sollte einer dieser Nachweise nicht erbracht werden können, ist eine Bewirtung in unseren Innenräumen nicht möglich.

Crew-Mitglieder, so wie unser Management, sind darüber unterrichtet, dass bei Erkältungs-Symptomen ein Erscheinen am Arbeitsplatz erst nach Aufsuchen eines Arztes gestattet ist. Sollten diese Symptome am Arbeitsplatz auftreten, wird dieser Kollege bis zur „Negativtestung“ freigestellt. Um Euch und Kollegen zu schützen, werden unternehmensseitig Corona-Antigen-Tests durchgeführt, die mindestens zwei Mal in der Woche dokumentiert werden müssen.

Unsere Restaurants werden stetig über die jeweils für das Bundesland gültigen Allgemeinverfügungen informiert und bei Bedarf in den Abläufen angepasst. Bitte beachtet, dass sich die lokalen Hygiene-Vorgaben täglich ändern können. Wir sind stets bemüht Euch ausreichend über die aktuellen Auflagen zu informieren, freuen uns aber auch, wenn Ihr der Informationspflicht zusätzlich selbst nachkommt.

Wir freuen uns auf Euch!

Eure ASHbees


News

Die Corona-Pandemie hat unser Leben, aber auch unser Restaurant-Geschäft, auf den Kopf gestellt.
Gerne teilen wir mit Euch unsere internen Standardanpassungen, die uns dabei helfen...

mehr

Unser Geschäftsführer Kent Hahne wurde von fizzz zum Erfolgsgastronom 2021 gekrönt! Mit 10 The ASH“-Bar-Restaurants und 23 „L’Osteria“-Outlets zählt er damit zu den Top-Playern...

mehr

Endlich dürfen wir Dich wieder bei uns vor Ort begrüßen und haben für Dich und Deine Liebsten geöffnet!

mehr
Alle News im Überblick